original_wappen-col                      

 holzbachkicker_schriftzug

Wie schon in den vergangenen Jahren beendeten die Holzbachkicker das Spieljahr mit einem Gastauftritt unter Flutlicht bei der SOMA Neu-Anspach. Anstoß an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße war am 19.10. um 20:00 Uhr.
Obwohl in guter Besetzung verschlief das Team aus Friedrichsthal die erste Viertelstunde total und geriet auch prompt in Rückstand. Eigentlich wollte man aus einer stabilen Abwehr heraus, mit klassischem Libero sowie zwei Vorstoppern, kontrolliert das Spiel aufbauen und mit zwei Stürmern und einer hängenden Spitze den Gegner unter Druck setzen. Doch das ging gründlich schief.

Die Holzbachkicker fanden einfach in keinen Rhythmus. Fehlpässe erstickten Aufbauspiel sowie Angriffsversuche und als dann auch noch die Abseitsfalle gehörig schief ging - ein Kicker hatte es verschlafen, rechtzeitig herauszurücken - stand es 1:0 für Neu Anspach. Die Platzherren dominierten und ließen keinen Zweifel daran, dass sie das Spiel auch gerne frühzeitig entscheiden möchten. Torwart Mohr und Libero Schmitz waren in dieser frühen Phase wohl die am meisten beschäftigtesten Spieler auf dem Feld. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich per Foulelfmeter durch Dinges brachte nur kurz die Hoffnung auf eine Besserung. Die Platzherren zeigten sich unbeeindruckt und schlugen umgehend zurück. Wieder versagte die Abseitsfalle bei Friedrichsthal und die SOMA erhöhte auf 2:1. Nach dem sogar das dritte Tor für die Gastgeber gefallen war und ein Desaster drohte, stellte Friedrichsthal um. Sie wechselten von einer Dreierkette in der Abwehr zu einer Viererkette. Sommer rückte aus dem Mittelfeld neben Schmitz in die Innnenverteidigung und ein Sechser wurde aufgelöst. Im Sturm blieb man bei drei Offensivkräften, da Neu-Anspach beschäftigt werden sollte um den Druck auf das eigene Tor nicht zu groß werden zu lassen. Diese Umstellung brachte tatsächlich wesentlich mehr Stabilität in der Abwehr und verbesserte das Umschaltspiel signifikant. Schutt und Bausch übernahmen mehr und mehr mit ihrer individuellen Klasse die Initiative und brachten die Holzbachkicker wieder zurück ins Spiel. Bezeichnend dafür trafen auch gerade diese beiden zum 2:3 bzw. 3:3. Schutt gelang dabei ein regelrechter Kunstschuss aus spitzem Winkel und großer Distanz ins lange Tordreieck. Mit dem Unentschieden und dem Momentum auf Seiten der Holzbachkicker ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel völlig offen. Beide Mannschaften kreierten zahlreiche Chancen, ließen folgerichtig aber auch viel zu. Mohr glänzte einmal mehr im Tor der Gäste. Auf Messersschneide stehend wogte das Spiel hin und her. Der zweite Kunstschuss von Schutt an diesem Abend kippte dann die Partie zu Gunsten der Holzbachkicker. Die Direktabnahme erneut aus Distanz und spitzem Winkel ins lange Eck hätte auch ihren Auftritt beim Tor des Monats verdient gehabt. Leider hatte gerade keiner der Zuschauer die Kamera seines Smartphones auf das Spielfeld gerichtet. Wie auch immer. Bevor die SOMA dieses Mal antworten konnte, startete Bausch ein sehenswertes Dribbling, an dessen Ende er zum 5:3 für Friedrichsthal einschob. Jetzt schlug das geringere Durchschnittsalter Fredrichsthals durch. Die Heimmannschaft gab zwar nie auf, kam aber nicht mehr wirklich zwingend vor das Gästetor. Anders die Holzbachkicker, die durch Schutt mit seinem dritten Tor und Dinges nach perfektem Sommer-Pass das Ergebnis auf 7:3 aus ihrer Sicht schraubten. Es war auch der Endstand in einem Spiel, dass auch gut und gerne in die andere Richtung hätte laufen können. Neu-Anspach wurde in einer fairen Begegnung unter Wert geschlagen.

Die Holzbachkicker errangen den Sieg durch eine gute Mannschaftsleistung in 20 Minuten vor und zwanzig Minuten nach der Pause. In der übrigen Zeit waren es einzelne Spieler, die durch ihre individuelle Klasse zunächst schlimmeres verhindern und dann das Ergebnis zugunsten der Holzbachkicker gestalten konnten.

Die Mannschaft:

Mohr, Abdul, Deharan, Karimi, Schmitz, Schutt, Khawari, Dinges, Sommer, Bausch, Tajik, Martini, Dollinger, Noack, Karstens

(Spielbericht: M. Dinges)

Holzbachkicker beenden Saison 2017 mit Sieg und sieben Toren

Wie schon in den vergangenen Jahren beendeten die Holzbachkicker das Spieljahr mit einem Gastauftritt unter Flutlicht bei der SOMA Neu-Anspach. Anstoß an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße war am 19.10. um 20:00 Uhr.
Obwohl in guter Besetzung verschlief das Team aus Friedrichsthal die erste Viertelstunde total und geriet auch prompt in Rückstand. Eigentlich wollte man aus einer stabilen Abwehr heraus, mit klassischem Libero sowie zwei Vorstoppern, kontrolliert das Spiel aufbauen und mit zwei Stürmern und einer hängenden Spitze den Gegner unter Druck setzen. Doch das ging gründlich schief.

weiterlesen ...

Rückspiel in Wehrheim

7.10.2017 - Um ein Haar ( oder waren es gar zwei? ) hätten wir das Spiel am Oberloh absagen müssen, das wäre peinlich gewesen. So kamen wir kurz vor dem Spiel doch noch auf 11 Kicker und konnten „unser Gesicht“ wahren....

weiterlesen ...

Auswärtsspiel gegen Soma SG Hausen

22.9.2017 - Ein schöner „Spätsommer-Freitag-Abend“, machte Lust auf das Rückspiel gegen die starken Gastgeber – bei besten Platzbedingungen.....aber, unsererseits limitiertes Personal. Mal gerade 11 Spieler standen zur Verfügung....so mancher „Ferngebliebener“ sollte mal darüber nachdenken, was Teamsport bedeutet......

weiterlesen ...

Heimspiel gegen Frankfurter Jungs

28.8.2017 - Endlich war es wieder mal so weit, unsere beliebten Frankfurter Jungs erwiesen uns ihre Referenz. Klar war, dass zwischen beiden Teams ein gehöriger Altersunterschied bestand. Wir konnten mit großer Mühe 10 Spieler auftreiben.....im Nachhinein: Gut so! Unser Gegner hatte die gleiche Personalstärke aufzubieten.

weiterlesen ...

Wehe, wenn sie vollzählig sind...

Oder wenigstens nahezu vollzählig. So errangen nämlich die Holzbachkicker am Mittwoch, 23.08.17, ihren bislang höchsten Saisonsieg. Sie gewannen auswärts bei den Holy Flies mit 12:3. 

Perfektes Fußballwetter, herrlicher Rasen und der wunderschön gelegene Sportplatz in Hausen - Bedingungen wie gemalt für ein Fußballfest. Die Gäste vom Holzbach konnten aus den Vollen schöpfen und brachten zu ihren Stammspielern um Torwart Mohr auch einen Großteil der "Pfaffenwiesbacher Riege" mit. Auch einige Verletzte waren wieder mit an Bord. Der Tross wurde von einer ganzen Gruppe, bestehend aus Langzeitverletzten und Passivmitgliedern ergänzt, die sich diese Begegnung nicht entgehen lassen und ihr Team unterstützen wollten. Doch jetzt zum Spiel:

weiterlesen ...

Heimspiel gegen die SOMA SG Hausen

Unser Gegner aus Hausen präsentierte sich wieder mit einem starken Aufgebot, dementsprechend forderte unser Trainer Manu einen konzentrierten Auftritt. Die Gäste sind als besonders zweikampfstark bekannt. Es zeigte sich von Beginn an, dass wir hier nichts geschenkt bekommen. An dem körperbetonten Spiel hatten wir auch einen angemessenen Anteil. Schon kurz nach Anpfiff ergaben sich Torgelegenheiten auf beiden Seiten  (Freddy, Manu, Marco bei den HBK).

weiterlesen ...

Heimspiel gegen die SOMA SG Anspach

22.06.2017 - Die unsichere Wetterlage (Gewitterankündigungen) setzte zunächst ein Fragezeichen über die Austragung der Begegnung. Unsere Freunde aus Anspach kamen,  mit leichten Bedenken, rechtzeitig zum anberaumten  Spieltermin, hatten anfangs aber nur 8 Spieler beisammen. Unser Angebot, 3 Spieler aus unseren Reihen zur Verfügung zu stellen, wurde dankend angenommen. So kam es, dass Baset T., Marco D. und Robin M. beim Gegner aufliefen.

weiterlesen ...

Heimspiel gegen die Holyflies-Hausen

17.6.2017- Das für den 19.Mai geplante Spiel wurde endlich am 17. Juni nachgeholt. Unsere Gäste hatten einige neue Spieler aufzubieten, was ihren Altersdurchschnitt deutlich nach unten verschob und sich im nachhinein leistungsfördernd auswirkte.

weiterlesen ...

Heimspiel gegen SKG Frankfurt

13.5.2017 - ausgerechnet eine der spielstärksten Teams präsentierte sich als unser erster  Gegner 2017. Zu allem Übel hagelte es Absagen – Für mehr als 15 Spieler unseres Kaders hatte die Saisoneröffnung keine Priorität (was ich für bedenklich erachte... ).

Nun standen wir um 15:50 Uhr mit 9 Spielern am Platz, glücklicherweise konnten Mike und Paul noch mobilisiert werden. Ein Debakel wurde allseits erwartet, da viele Leistungsträger nicht zur Verfügung standen und Neulinge auf ihre Premiere warteten.

weiterlesen ...

Heimspiel gegen SOMA TSG Wehrheim

3.6.2017 - Das zweite Spiel führte uns mit unseren Wehrheimer Sportkameraden zusammen. Schon im Vorfeld sprach sich herum, dass wir es mit einem „großkalibrigen“ Gegner zu tun bekommen, haben diese doch starken Spielerzuwachs erfahren ( einigen Kicker aus dem aktiven Spielbetrieb). So präsentierte sich dann auch diese Crew, temporeich, zweikampf- und laufstark waren wir von Anbeginn stark gefordert.

weiterlesen ...